Foto: Matthias Treiber

Pfarrer Treibers Gedanken in Zeiten der Corona-Krise - 23

Anzahl der Spalten: 1
ID der Kontakt-Kategorie: 1
Unterseiten Modul: 0

Vor 65 Jahren, 1955, erschienen die beiden besten Filme mit James Dean. In „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ spielt er einen jugendlichen Rebellen.

Das Denkmal am Observatorium in Los Angeles erinnert daran, dass hier eine Schlüsselszene des Films spielt. Und dann natürlich „Jenseits von Eden“, die Geschichte zweier Brüder, die um die Liebe des Vaters ringen. Auf die biblische Geschichte der Vertreibung aus dem Paradies und der Brüder Kann und Abel wird hier angespielt. James Dean in der Rolle dessen, der seinen Bruder in den Abgrund treibt. In der Bibel stellt Gott daraufhin Kain zur Rede. „Wo ist dein Bruder?“ Und Kain antwortet ziemlich frech: „Woher soll ich das wissen. Soll ich meines Bruders Hüter sein“

Ja, genau, das sollen wir: Aufpassen auf unsere Brüder und Schwestern, auf die Menschen, die uns anvertraut sind, auf die, die auf uns angewiesen sind.
Lieber einmal zu viel einen Mundschutz tragen, als einmal zu wenig.
Lieber zwei Meter Abstand halten als nur 1 Meter 40.
Lieber telefonieren als anderen mit der Tür ins Haus zu fallen.

Soll ich meines Bruders Hüter sein? Ja, selbstverständlich!

Bleiben Sie behütet!

Herzliche Grüße von Matthias Treiber

Das Video mit Pfarrer Treiber finden Sie hier.

Weitere Gedanken von Pfarrer Treiber finden Sie hier

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.