Foto: Aufbaugilde

Wohnraum für Menschen mit kleinem Geldbeutel

Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 188
Unterseiten Modul: 0

Dekan Christoph Baisch besuchte erneut unser Minihaus vor der Kilianskirche.

Gemeinsam mit Aufbaugilde-Geschäftsführer Hannes Finkbeiner sprach der Heilbronner Dekan Christoph Baisch über die Chancen der kleinen Häuser. "Angesichts verbreitet hoher Mietsätze und Wohnungsnot braucht es dringend preiswerten Wohnraum für Menschen mit kleinem Geldbeutel und für die, die bisher ohne Wohnung sind. Die Tiny-Häuser bieten dafür eine schnelle Möglichkeit, so dass Menschen in Würde leben können – und das ist ein christliches Herzensanliegen. Deshalb unterstützen die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Heilbronn und andere Kirchengemeinden im Kirchenbezirk die Aufstellung von Tiny-Häusern, indem sie Grundstücksflächen dafür zur Verfügung stellen", so der Dekan.

Hannes Finkbeiner bedankte sich herzlich für diese Unterstützung und bekräftigte, wie wichtig es sei, sich nicht täuschen zu lassen. Denn auch wenn wohnungslose Menschen in Heilbronn und der Region aktuell kaum sichtbar sind, bedeutet dies nicht, dass sie plötzlich eine Wohnung gefunden haben. Ganz im Gegenteil, die Not wird weiterhin größer.

In diesem Winter sind in Deutschland bereits 17 Menschen erfroren, weil sie im Freien, unter Brücken, auf Parkbänken oder in Hauseingängen übernachteten. Minihäuser können wohnungslose Menschen davor bewahren, dass die Straße zum Wohn- und Schlafzimmer werden muss.

 

 

 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.