Illustration: Feldmann Hinderer Architekten PartnerschaftsG mbB

Spendenprojekt Franz-Renner-Straße 2 - Wohnung statt Strasse

Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 257
Unterseiten Modul: 120

Ohne Wohnung ist das Leben verdammt schwer. Wir erleben das täglich hautnah, denn seit über 40 Jahren bietet die Aufbaugilde Heilbronn Zuflucht für wohnungslose Menschen in der Region Heilbronn und unterstützt sie dabei, wieder eine eigene Wohnung zu finden.

Um von der Straße in eigene vier Wände umzuziehen, sind unsere Wohnprojekte der entscheidende Zwischenschritt. Wir bauen daher 43 barrierefreie Wohnungen in der Franz-Renner-Straße 2, denn eine Renovierung unserer alten Gebäude war nicht möglich.
33 dieser Wohnungen werden öffentlich gefördert, aber 10 Wohnungen finanzieren wir komplett selbst und schaffen so weiteren Wohnraum für benachteiligte Menschen in der Region Heilbronn.

Mit jeweils 22 m2 erscheint die Wohnfläche vielleicht etwas klein, doch neuer Wohnraum muss sich an den Realitäten orientieren. Größere Wohnungen sind für arme Menschen nicht bezahlbar.

Eigentlich sollten unsere Wohnungen längst bezogen sein, doch die verspätete Baufreigabe sorgt nun für eine Verzögerung bis zum Jahreswechsel. Das Schlimmste daran: Obwohl wir sparsam kalkulieren und preiswert bauen, fehlen mittlerweile 200.000 Euro für den Ausbau und die Fertigstellung der zehn frei finanzierten Wohnungen.

Ohne Wohnraum ist für wohnungslose Menschen aber der erste Schritt in ein normales Leben nicht möglich. Mit ihrer Spende und ihrer Unterstützung können wir es trotzdem schaffen. Helfen Sie uns!

Obdachlosigkeit ist kräftezehrend und für diese Menschen sind unsere Wohnungen überlebenswichtig:

  • Karola R.* ,37, leidet unter psychischen Störungen und dem gefährlichen Leben auf der Straße
  • Michael M.* ,65, ist mit der alleinigen Alltagsbewältigung stark überfordert und kämpft mit Depressionen
  • Sebastian R.* ,43, konsumierte illegale Drogen, ist Epileptiker und auf der Straße oft psychisch auffällig
  • Johannes H.* ,58, leidet unter starken körperlichen Einschränkungen (Rollator, Leberzirrhose, etc.)
  • Martin S.* ,56, war spielsüchtig und kämpft nun mit einer Persönlichkeitsstörung

(*alle Namen geändert)

Den Flyer zu diesem Spendenprojekt finden Sie hier.

Spendenkonto

Aufbaugilde Heilbronn-Franken e. V.

Kreissparkasse Heilbronn

IBAN DE36 6205 0000 0000 0460 40

Stichwort: Wohnprojekt FR2