Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 188
Unterseiten Modul: 120

Immer mehr Menschen verlieren in Deutschland ihre Wohnung, weil sie Miete und Nebenkosten nicht mehr bezahlen können. Für Menschen mit kleinem Geldbeutel wird Wohnen daher immer mehr zum sozialen Sprengstoff. Kreative Lösungen wie unsere kleinen Modulhäuser können hier helfen. Mit der Aktion "WOHNEN SPENDEN" schafft die Aufbaugilde Wohnraum für Menschen (und ihre Haustiere) die sonst keine Chance hätten eine eigene Bleibe zu finden. Bereits seit 2018 testet die Aufbaugilde, wie gut sich kleine Mini-Modulhäuser zum Wohnen eignen. Um Flächen in der Region zeitweise für die Aufstellung der kleinen Häuser nutzen zu dürfen, führt die Aufbaugilde seit 2019 zahlreiche Gespräche mit Kommunen und Kirchengemeinden. Die Unterstützung für die Aufstellung unserer Mini-Modulhäuser ist sehr unterschiedlich.

In Schwaigern hat die Kommune ein Gelände zur Verfügung gestellt, auf dem drei Minihäuser aufgestellt und bewohnt sind. Zwei weitere Mini-Häuser stehen seit Herbst 2020 an der evangelischen Matthäuskirche in Heilbronn-Sontheim und wurden im Frühjahr 2021 bezogen.

Jeweils ein Mini-Haus in Schwaigern und Sontheim stand zuvor in der Heilbronner Happelstraße. Die Aktion „Menschen in Not“ der „Heilbronner Stimme“ finanzierte an beiden Standorten das zweite Mini-Haus.

Auch in der Heilbronner Südstraße sollen weiterhin Minimodulhäuser aufgestellt werden, hier läuft aber weiterhin die Abstimmung.

Zudem führen wir regelmäßig Gespräche über die Aufstellung von Minihäusern mit Kommunen in der Region. Bislang ohne konkretes Ergebnis.

Kleiner Raum, großes Wohnen
Die kleinen Häuser in der Aufbaugilde-Ausführung (Hersteller prema®) bieten ab 12 m² eine voll ausgestattete Wohnung. Neben dem Wohnraum mit Bett, Stauraum und Küche gibt‘s einen separaten Sanitärbereich mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Diese Wohnfläche erscheint zunächst sehr kompakt, doch bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper und von der statistischen Durchschnitts-Wohnfläche von etwa 45 m² pro Person können viele Menschen sowieso nur träumen. Für Menschen ohne Wohnung sind kompakte und voll ausgestattete Wohnflächen grundsätzlich besser und sicherer als Übernachtungen auf der Straße.

Ein interessanter Vorteil: Ein Tiny-Haus lässt sich als einzelnes Kleinhaus aufstellen, aber auch zu größeren Wohnungen und Häusern mit mehreren Etagen kombinieren. Die Holzbauweise sorgt für ein angenehmes Raumklima und bietet zudem einen ökologischen und ökonomischen Mehrwert, da sich die Häuser auch nach Jahren wieder zerlegen und neu einsetzen lassen.

Daten und Zahlen

• Wohnfläche neuer Häuser: aktuell ab 12 m², Standfläche: ab etwa 15 m²
• Vollausstattung: Wohnraum mit Bett, Regalen und Küche, Bad mit Dusche und WC
• Ökologisch nachhaltige Holzbauweise mit CO2-Speicherwirkung
• Energiesparende Bauweise
• Modularer, flexibler Aufbau
• Preis für ein Mini-Modulhaus in der Aufbaugilde-Ausführung: etwa 32.000 €
• Das Baumaterial ist wiederverwertbar, auch in neuen Modulhäusern
• Die Häuser sind stapelbar und kombinierbar
• Schnelle, moderne und günstige Wohnlösung
• Eine Nutzungsdauer von über 30 Jahren ist denkbar und vorgesehen
• Die Mietkosten sind abhängig von den Aufstellungskosten und der Nutzungsdauer
• platzsparende Infrarotheizung
• Installation von Photovoltaik- oder Solaranlagen ist möglich
• Die Häuser lassen sich auch nach Jahren wieder zerlegen und neu einsetzen

Notwendig für die Aufstellung sind ein (einigermaßen) ebenes Grundstück, ein Wasseranschluss, ein Abwasseranschluss und ein Stromanschluss (400 V, Drehstrom)

Spendenkonto
Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE36 6205 0000 0000 0460 40
Stichwort: Wohnen spenden