STARK FÜR SOZIAL BENACHTEILIGTE

SICHERN - FÖRDERN - ZUKUNFT

 

      ESF Baden-Württemberg

 
Die Aufbaugilde ist Mitglied
im Diakonischen Werk Württemberg

 

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der Aufbaugilde

Das war ein Fest. Etwa 500 Menschen aus knapp 40 Nationen und allen großen Weltreligionen feierten gemeinsam im alten E-Werk.


Foto: Aufbaugilde

Eingeladen hatte die Aufbaugilde zur traditionellen Weihnachtsfeier mit ökumenischem Weltreligions-Gottesdienst und dieser Einladung sind viele Menschen gerne gefolgt. Über einen unterhaltsamen Nachmittag mit gutem Essen freuten sich beispielsweise die Teilnehmer/innen, Mitarbeiter/innen und Dozent/innen aus dem Bildungspark und der Aufbaugilde, Schüler/innen der Susanne-Finkbeiner-Schule sowie ihre Lehrer/innen, Gäste aus der Landes- und Kommunalpolitik, Vertreter von Diakonie und Kirche, aus dem Jobcenter, der Arbeitsagentur und aus befreundeten Unternehmen und Verbänden, Unterstützer/innen der Aufbaugilde-Arbeit, zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sowie Diakoniepfarrer Hans-Jörg Eiding und Pfarrer Roland Rossnagel vom Deutschordensmünster St. Peter und Paul.

Geschäftsführer Hannes Finkbeiner freute sich in seiner Begrüßung über die gut gefüllte Halle und sagte auch gleich warum: "Überall werden Fachkräfte verzweifelt gesucht, hier in dieser Halle lassen sie sich finden. Denn Aufbaugilde, Bildungspark und Susanne-Finkbeiner-Schule qualifizieren und bilden Menschen aus und unterstützen sie auf ihrem persönlichen Weg zur Fachkraft. Und dies schon seit vielen Jahren.

Schulabschluss, Sprache und Integration, Tagesstruktur und Beschäftigung, Suchtprobleme, Obdachlosigkeit und fehlender Wohnraum – die Hürden vor einem Arbeitsplatz sind vielfältig. Sicher ist aber: Ohne Bildung geht's nicht. Besonders im rohstoffarmen Deutschland sind ein Schulabschluss, eine gute Ausbildung oder Studium sowie regelmäßige Fortbildungen und Qualifikationen wichtige Türöffner und oft die entscheidenden Hindernisse vor einem Arbeitsplatz.“

Dass die sich überwinden lassen zeigen jedes Jahr die Teilnehmer/innen und Schüler/innen wenn sie qualifiziert, mit guten Noten, erfolgreichen Abschlüssen und IHK- und Handwerkskammer-Auszeichnungen den Bildungspark und die Aufbaugilde verlassen, sagte Hannes Finkbeiner zum Abschluss. Dann gab er die Bühne frei für Pfarrer Hans-Jörg Eiding und Pfarrer Roland Rossnagel, die einen bunten und bewegten Gottesdienst feierten, mit einem abwechslungsreich gestalteten Programm der Teilnehmer/innen und Schüler/innen. 
Die Aufbaugilde setzt sich schon immer für einen Dialog zwischen den Kulturen und Religionen ein, was – wie die Weihnachtsfeier zeigte – bis heute bestens gelingt. Im Jahr 2018 ist dies insbesondere der Unterstützung durch die Christian Bürkert Stiftung, dem Diakonischen Werk Württemberg, dem Restaurant Ballei aus Neckarsulm und Getränke Scharly aus Eberstadt zu verdanken, die den festlichen Nachmittag erst ermöglichten. Alle Gäste wussten dies sehr zu schätzen und wenn 500 Menschen aus etwa 40 Nationen gemeinsam „O du fröhliche“ und „Stille Nacht“ singen, dann gibt es nichts mehr hinzuzufügen.


Foto: Aufbaugilde
Die Internetseiten der Aufbaugilde Heilbronn gGmbH und Tochterfirmen verwenden Cookies. Diese erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen: Datenschutzerklärung
Weitere Informationen OK